Gemeindeimmobiliensteuer GIS

Der Gemeinderat hat in der Sitzung vom 24.11.2022 die neue Verordnung zur Gemeindeimmobiliensteuer GIS mit Wirkung ab 01.01.2023 und die dazugehörenden Steuersätze und Freibeträge genehmigt.

Ab dem Jahr 2023 gilt:

- ordentlicher Steuersatz von 0,76% für die nicht zur Verfügung stehenden Wohnungen gemäß Art. 2, Abs. 2 der GIS-Verordnung und für die anderen von den Landesbestimmungen vorgesehenen Immobilien

- Hauptwohnung: Steuersatz von 0,40% - Freibetrag für Hauptwohnung samt Zubehör: 767,00 Euro

- Wohnungen in unentgeltlicher Nutzungsleihe samt Zubehör an Verwandte jeglichen Grades in gerader Linie: Steuersatz von 0,40%

- Urlaub-auf-dem-Bauernhof-Betriebe mit mindestens 75 Erschwernispunkte: Steuersatz von 0,10%

- Urlaub-auf-dem-Bauernhof-Betriebe und Privatzimmervermieter samt Zubehör: Steuersatz 0,30%

- zur Verfügung stehende Wohnungen gemäß Art. 2, Abs. 2 der GIS-Verordnung: Steuersatz 0,96%

- ansonsten finden die Steuersätze laut LG Nr. 3/2014 Anwendung (siehe Südtiroler Bürgernetz)

GIS Beschluss Hebesätze und Freibeträge ab 01.01.2023
GIS-Beschluss Abänderung Hebesätze und Freibeträge ab 01.01.2023
GIS-Verordnung ab 01.01.2023
Festlegung der Baugrundpreise ab 2015
L.G. Nr. 3 vom 23. April 2014 

01.12.2021

DEU